Faschismus wegcaren!? Was Care mit Antifaschismus in Theorie und Praxis zu tun hat

Care- oder auch Sorgearbeit beschreibt unbezahlte und bezahlte Tätigkeiten des Sorgens und Sich-Kümmerns. Darunter fällt die emotionale Fürsorge für Freund*innen und Familie, Kindererziehung, Haushaltsaufgaben, Pflege und Unterstützung von Kranken und Menschen mit Beeinträchtigung, die Organisation von Alltagsaufgaben uvm..

Wir sind Teil des im deutschsprachigen Raum aktiven Netzwerks Care Revolution. In unserem Workshop wollen wir uns mit der Bedeutung von Sorge-/Care-Arbeit für uns persönlich, in unseren Strukturen auseinandersetzen und einen Blick auf inhaltliche Bezugspunkte zur antifaschistischen Theorie und Praxis werfen.

Zeitfenster der Veranstaltung (1)

Zelt 1
-
Referent*innen: Care Revolution Netzwerk Mittelfranken
Antifakongress Bayern